Status des Blog

… warum kommen keine Beiträge?
… warum geschieht hier nichts?
… wo bleibt der Kommentar zu IS?

Aufgrund meines Studiums und des Umzugs auf einen eigenen Webspace bleiben die Aktivitäten hier weiterhin heruntergefahren.

Wenn derzeit Kommentare und Gedanken veröffentlicht werden ist das hier: Twitter

Advertisements

Feigheit vor dem Feind

Feigheit vor dem Feind, ein toller Artikel. Gefällt mir echt. Feigheit vor dem Feind wurde in vielen Kriegen benutzt. Am meisten wohl von den Nazis: „Ich war feige“ oder „Ich war ein Verräter“ mit solchen Schildern um den Hals wurden in den letzten Kriegstagen Soldaten gehängt die die Sinnlosigkeit eines verlorenen Krieges erkannten.

Doch gehen wir weg von der Geschichte und hin zu facebook.

„Wie ich diese behindert schlampe einfach nur hasse .. fühl dich angesprochen ..“

Muss ich mich jetzt angesprochen fühlen? Bin ich eine behinderte Schlampe? Ich denke wohl nicht. Denn I´m invisible … unsichtbar. Unsichtbar, vergessen, nicht da und doch da. Feigheit vor dem Feind, zurück zum Thema. Warum postet jemand solch einen Scheiß auf seiner Pinnwand? Hat man nicht mehr die Eier es der Person direkt ins Gesicht zu sagen. Dazu noch das man damit einfach mal voreilig und ohne viel nachzudenken 90% seiner Freunde beleidigt und etwas passiert das man nicht will. Gerüchte –> Gefährliche Gerüchte. Heute habe ich es erlebt. „Sie gründet die und die Allianz“ ein Satz der eigentlich vollkommen sinnlos ist und einem BG entstammt. Und was war Ende der Geschichte? Der Informant geht heulen und plötzlich wird aus Sie Er und aus gründet gründet neu. Also denkt darüber nach was ihr postet und ganz sicher nicht

behinderte schlampe

Keiner will am Ende das jemand vor der Haustüre steht und dir eine übers Maul zieht weil du ihn vielleicht als Schlampe bezeichnet hast. Also denkt darüber nach was ihr postet und wenn ihr jemand hasst tut das ganz sicher nicht öffentlich in facebook! Das Internet vergisst nicht, und facebook erst recht nicht.