Die Diktaturmaschine

Ich finde es persönlich ja interessant welche Ansprüche viele Menschen, auch ich selber, an das Internet haben. Doch eine Meinung wäre nicht vollständig wenn man nicht auch die dunklen Seiten des Internets beleuchten würde und ich meine eigene Meinung mal überdenken.

Es wird gerne vom Internet als Wissensmaschine und Instrument zur Befreiung gesprochen und z. B. der arabische Frühling in einen Kontext mit Twitter und Facebook gestellt. Was sicherlich nicht falsch ist. Aber die Frage ist doch. Ist das Internet eine Demokratie oder eine Diktaturmaschine?

Die Argumente warum es Demokratie fördert sind schon oft ausgebreitet worden. Doch fördert das Internet nicht auch die Diktatur und totalitäre Ideologien? Tatsächlich ist es so das jeder Wissen ungefiltert ins Internet stellen kann. Es findet keine Zensur statt. Ich darf Juden beleidigen, Muslime angreifen und Deutsche als Schmarotzer beleidigen und keiner zensiert es. Ist das wirklich gut? Absolut keine Zensur oder „Überwachung“? Ist es doch so das wenn ein gewisser, moralischer, Filter fehlt alles durchs Internet geistert. In Kommentaren und Blogs überall im Internet sammeln sich antidemokratische, nationalistische oder rassistische Ideologien unter dem Banner der Meinungsfreiheit um genau gegen dieses Gut zu arbeiten. Das Internet führt zur Radikalisierung von Radikalen. Ein Radikaler sieht in der Regierung und im „Mainstream“, Ich hasse dieses Wort. Habe ich das erwähnt? Ich hasse das Wort Mainstream bis aufs Blut und noch viel mehr die Nutzung. Denn eigentlich immer wird Mainstream abwertend benutzt, eine Gefahr und viele Lügen. Dann stößt er auf einen Blog der die syrischen Aufständischen als Islamisten bezeichnet und die Juden als Verbrecher und plötzlich fühlt er sich bestätigt. Er kann seine menschenverachtende Ideologie ausleben und keiner bremst ihn, im Gegenteil er wird von anderen Radikalen noch mehr radikalisiert. Es ist ein Teufelskreis. Jeder feuert sich gegenseitig an sich mit Teufelsanbetungen und Schwarzes-an-die-Wand-malen neues, schlimmeres, zu erschaffen und irgendwann verschwimmt Realität und irgendwann beginnt so ein Radikaler tatsächlich die „Feinde“ anzugreifen und zu töten. Wozu das führt hat man in Norwegen gesehen.

Das Internet ist Fluch und Segen zugleich. Man hat etwas von der Leine gelassen das man nicht mehr einfangen kann und soll. Bei allen totalitären und menschenverachtenden Tendenzen sollte man nicht vergessen was das Internet uns bringt. Eine Vielfalt von Meinungen, Ideen und die Möglichkeit Revolutionen zu starten. Und wie wehrt man Angriffe von Links, Rechts, Oben oder Unten ab? Durch eine Wehrhafte Demokratie. Durch einen Rechtsstaat der seine elementaren Grundrechte verteidigt und Bürger hat die bereits sind den Rechtsstaat zu unterstützen.

Wohin eine Demokratie ohne Demokraten führt wissen wir aus schmerzlicher Erfahrung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s